Sonntag, 24. Januar 2016

Rezension "Divinitas" von Asuka Lionera (Band 1)

Rezension



"Divinitas" von Asuka Lionera
(Band 1)


Autor: Asuka Lionera
Verlag: Drachenmond Verlag
Ausgabe/Auflage: Taschenbuch
Preis: 14,90€
Freigabe: Keine Angabe
Sprache: Deutsch
Erscheinungsjahr: 30.11.2015
Seiten: 348
ISBN: 9783959910224 





Klappentext:

„Eine Halbelfe!“, ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. „Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet!“ Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!“ Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr – der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?


Cover:


Auf den Cover sieht man eine sehr hübsche junge Frau, die Fye darstellen soll. Sie trägt eine Kaputze, (warum erfährt man in der Geschichte). Man sieht paar Haarsträhnen, die bräunlich heraus fallen. Ihre Augenfarbe ist grün. Unter ihr in der rechten Seite, sieht man einen schönen schwarzen Wolf mit goldenen Augen. Links neben dem Wolf, ist ein tolle Schnörkel mit einbezogen. Zwischen Fye und dem Wolf ist die Schriftzug vom Buch zu sehen. :) Das Cover ist atemberaubende und habe mich sofort drin verliebt.


Schreibstil:

Ich liebe ihren Schreibstil, den erst fängt es normal an und dann hat das Buch schon nach wenigen Zeilen mich in den Bann gezogen, so spannend ist es für mich geschrieben. Der Schreibstil ist Gefühlvoll, spannend und packend, das liegt vor allem an der Geschichte. Das Buch lässt sich sehr schnell und einfach lesen, es ist flüssig zu lesen und auch verständlich geschrieben. Ich konnte mir jede Szene im Kopf bildlich vorstellen und habe immer mitgefiebert. Das Buch ist in der "ich - Person und hauptsächlich aus der Sicht Fye (dem Hauptcharakter) und von Vaan (dem anderen Hauptcharakter) geschrieben und es ermöglicht Fyes, sowie Vaans Sicht und Gefühle einen Einblick zu bekommen. Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen, Sucht Gefahr!


Inhalt und mein Fazit:


Fye hat nicht genug geerntet und muss jetzt in ein nah liedendes Dorf der Menschen, um dort Vorräte für den Winter zu kaufen, um nicht zu verhungern. Man wird also direkt in ihren Alltag versetzt und mit ihren Ängsten konfrontiert. Genauso erfährt man langsam, wie sich die fantastische Welt um Fye gestaltet. Was Fye nicht wusste, das der Prinz zum rasten in dem selber Dorf sich befindet. Die Gestaltung der Welt hat mir insgesamt auch sehr gut gefallen und war auch nicht zu kompliziert. Es gibt Elfen, Menschen und Halbelfen, die in einer Art mittelalterlichen Zeit leben. Die Halbelfen werden dabei nicht von den anderen Rassen toleriert, warum das so ist erfährt man auch im Laufe des Buches. :) Ich muss echt sagen, das es mich umgehauen hat. Dieses Buch hat mich vollkommen in den Bann gezogen, was bisher nur wenige Bücher z. B. so wie "Morgentau" und "Abendsonne" von Jennifer Wolf geschaft haben. Diese Gesichte ist anders als ich es mir vorgestellt habe. Man merkt richtig wie viel die Autorin liebe, Herzblut und "schweiz" hinein gesteckt hat. Die Fantasy Welt von Fye habe ich mich komplett verliebt, wie die Geschichte und die Handlungen. Hiermit kann ich sagen, das Asuka meine Lieblingsautorin geworden ist und das dieses Buch mit zu meinen Lieblingsbücher gehört. Mein Highlight 2016.





Gesamtbewertung: Ich gebe 5 Bücherherzen von 5. ♡



https://www.facebook.com/permalink.php?story_fbid=1555670238088867&id=1376622645993628&substory_index=0




Band 2 von der "Divinitas - Reihe" kommt in Juni 2016 im Drachenmond Verlag und ist die vor Geschichte.





Falls sich jemand für das FALKENMÄDCHEN interessiert, hier die Beschreibung zum Buch. Es ist spoilerfrei, trotzdem habe ich die Beschreibung farblich markiert. Wenn ihr die Beschreibung lesen wollt, müsst ihr ganz einfach die Sätze mit Maus markieren:

Mondscheinmädchen nennen sie mich, doch eigentlich ist das nicht richtig. Denn ich bin das Falkenmädchen. Miranda ist nicht wie die anderen. Doch selbst ihre Andersartigkeit ist anders, denn sie ist die einzige Tagwandlerin. Sobald die Sonne aufgeht, verwandelt sich die junge Frau in einen schwarzen Falken. Nur ihre Familie kennt ihr Geheimnis, doch als ihr Vater, der ihren Fluch teilt, getötet wird, wenden sich alle von ihr ab. Auf sich allein gestellt, wird sie als Falke gefangen genommen und soll fortan zur Beizjagd des jungen Prinzen dienen...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen