Samstag, 28. Oktober 2017

Rezension Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen (Band 1) & Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (Band 2)

Rezension





Das Reich der sieben Höfe - Dornen und Rosen (Band 1)




             &


Das Reich der Sieben Höfe – Flammen und Finsternis (Band 2)







Verlag: dtv Verlagsgesellschaft
Ausgabe/Auflage: Gebundene Ausgaben
Preis (Band 1): 18,95 €
Preis (Band 2): 19,95€
Freigabe: Keine Angabe
Sprache: Deutsch
Erscheinungsdatum Erstausgabe Band 1) :10.02.2017
Erscheinungsdatum Erstausgabe Band 2) : 04.08.2017
Seiten (Band 1): 480
Seiten (Band 2): 720
ISBN Band 1: 9783423761635
ISBN Band 2: 9783423761826


Klappentext Band 1:

Eine legendäres Reich. Ein Fluch. Und eine Liebe. Die über Leben und Tod entscheidet.
Die junge Jägerin Feyre wird in das sagenumwobene Reich der Fae entführt. Nichts ist dort, wie es scheint. Sicher ist nur eins: Sie muss einen Weg finden, um ihre Liebe zu retten. Oder ihre Welt ist verloren.

Klappentext (Band 2), könnte Spoiler enthalten:

Eine zerbrochene Seele. Ein Verführer. Und ein Pakt. Der das Reich der Fae spaltet.
Aus den Klauen von Amarantha befreit, kehrt Feyre zurück an den Frühlingshof. Doch sie kann nicht vergessen, was sie tun musste, um Tamlin zu retten - und auch der Pakt mit Rhysand, dem gefürchteten High Lord des Nachthofes, schwebt wie eine Drohung über ihr. Jeden Monat muss sie eine Woche an seinem Hof verbringen. Was sie dort erlebt, stellt jedoch alles, woran sie bisher geglaubt hat, infrage....


Cover:

Ich finde das Cover wunderschön designed. Es ist für mich eine Augenweide. Das Buch hat einen Umschlag, der durchsichtig ist und dort sind Äste, ein Baum, rosenblüten, wie der Titel des Buches mit der Autorin beschriftet. Auf dem Buch seber ist in der Mitte wahrscheinlich Feyre mit ihrem Bogen und einem roten Kleid abgebildet. Der Hintergund hat einen leichten rosa Ton. Der zweite Band, sieht fast genau so aus. ♡



Schreibstil:

Am Anfang war ich skeptisch, ob mir die Geschichte gefallen würde. Wenn man aber weiter ließt, wird es immer mehr fesselnder. Das Buch lässt sich sehr schnell lesen. Es ist super zu lesen und ist auch verständlich geschrieben. Durch diesen flüssigen Schreibstil, der genau das richtige Maß Spannung, Hass, Liebe, Angst und Emotion hervorruft. Das Buch ist in der "ich - Person" und aus der Sicht von Feyre (dem Hauptcharakter) geschrieben. Ich liebe ihren Schreibstil, denn es wird so spannend, schön und schockierend zu gleich. Für mich der Perfekter Ausgleich. Die Entwickelung von den Charaktern war so spürbar, dass ich bis zum Ende mitgefiebert habe. ♡



Inhalt und mein Fazit:


Die ersten beide Kapitel glichen fast wie das Buch "Tribute von Panem". Ich war skeptisch, laß aber weiter. Man wurde in eine andere Welt hinein getaucht. Es geht um Feyre, die ihre zwei Geschichter und ihre Vater vor dem Hungertod zu bewahren versucht, ohne dafür je von ihrer Familie gewürdigt zu werden. Sie geht in den Wald jagen und so kommt es, dass sie eines Tages einen Wolf und eine Hirschkuh erlegt. Aber dieser Wolf ist kein gewöhnlicher Wolf gewesen, sondern ein Fae. Um ihre Schuld zu begleichen, muss Feyre entweder mit ihrem Leben bezahlen oder einer Bestie nach Prythian folgen - das Land der Fae. Hauptsächlich spielt sich alles im Frühlingshof (in Prythian) ab und es ähnelte sich ein wenig wie " Die Schöne und das Biest". Klar ist dies nicht zu vergleichen. Mehr verrate ich nicht. ;) Die Autorin erschuf eine Welt voller Fantasie, die vor meinem inneren Auge lebendig wurde und ich sogar beim Lesen der Zeilen manches mal den Duft des Frühlings in der Nase hatte oder das Bild von der Szene vor Augen hatte. Der zweite Band hat mich Wortwörtlich umgehauen, ich liebe es!!! Ich muss zugeben, dass mir die Autorin Sarah J. Maaß bis vor einigen Monaten noch kein Begriff für mich war. Jetzt liebe ich wirklich diese Autorin (auch wenn ich es jedes mal geschrieben habe), aber jetzt ist sie wirklich meine Lieblingsautorin. Dieses Buch hat ganz schön an meinen Nerven gezehrt und jetzt verstehe ich den Hype um dieses Buch. ♡



Gesamtbewertung: Ich gebe 5 Bücherherzen von 5.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen